Ein Verein für Dich

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 18)

Maiwandern 2024!

Auch in diesem Jahr treffen uns wieder am 01.05. um 10 Uhr am Sporthaus für das traditionelle Maiwandern.

Wie gewohnt wird es auf der Hälfte der Strecke einen kleinen Imbiss und Getränke geben.

Im Anschluss schmeißen wir am Sporthaus den Grill an und weihen in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat den neuen Bouleplatz ein.

Wir freuen uns über möglichst viele Mitglieder und deren Familien/Freunde.

Euer Vorstand

Neue Darts-Sparte ab Mai 2024!

An alle Mitglieder, Mengershäuser und Freunde:

Game On! Der TuspoTreff wird zum AllyPally!

 

 

 

Der Tuspo Mengershausen hat sich dazu entschieden, Steeldarts offiziell als Spartenabteilung aufzunehmen.

Wir möchten uns ab dem 22.05.24 immer mittwochs im 2-Wochen-Takt um 18:30 Uhr im Sporthaus Mengershausen zum gemeinsamen Spielen und Trainieren treffen. Dafür haben wir dort bereits 4 Steeldartscheiben installiert, die darauf warten bespielt zu werden. Wir sind alle keine Profis, aber vielleicht entwickeln wir ja welche. ;-).

Es ist jeder, ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Halbprofi gern gesehen.

Zudem möchten wir auch alle 2 bis 3 Monate an einem Freitag oder Samstag die Tuspo-Meisterschaft bei den sogenannten „Mengo Darts Masters“, einem kleinen abendlichen Turnier ausspielen. Hierzu ist natürlich auch jeder gern gesehen. (Mit kurzer Voranmeldung wegen Planungssicherheit)

Was sich zukünftig noch entwickelt, wird sich zeigen, wir hoffen jedoch mit dieser neuen Sparte auf Interesse und Anklang zu stoßen.

Wir sehen uns am Board!

1.Termin zum abendlichen freien Spielen: 22.05.2024, 18:30 Uhr im TuspoTreff

 

Bis dahin, Good Darts!

Teilnahme ab 16 Jahren.

 

Ruben Zühlke

Sparte Darts

Rückmeldungen, Anregungen und Vorschläge gerne an:

darts@tuspo-mengershausen.de

Die SG Mengershausen/Settmarshausen wird zur SG Westdörfer

Mit echter Dorfliebe in die Zukunft – so möchten die Vereine Tuspo Mengershausen und TSV Settmarshausen mit ihren Fußballabteilungen die nächsten Jahre angehen. Gelingen soll dies mit einer klaren Vision und kreativen Köpfen im Hintergrund.

„Im Sommer 2023 kam André Oberdiek auf mich zu und schilderte mir seine Idee einer großen SG innerhalb der Gemeinde Rosdorf“, so Julian Heege, Teammanager Marketing/Kommunikation. „Wir hatten zu diesem Zeitpunkt gerade erst unsere SG personell aufgerüstet und ich sah den Nutzen damals nicht. Nach einigen Wochen sagte ich ihm zu, allerdings zu klaren Bedingungen.“

Die Rahmenbedingungen waren schnell klar. Weg vom viel zu langen Namen, Fokus auf Abgrenzung von anderen Vereinen in der Region und ein Wunschtrainer, der Erfahrung in höheren Klassen und der Entwicklung von jungen Spielern vorweisen kann.

„Beim Namen SG Westdörfer müssen wir uns tatsächlich bei unserem früheren Trainer Jürgen Bock bedanken, der bereits im Jahr 2018 erwähnte, dass eine zukünftige SG einen Namen wie Westdörfer benötigen wird, vielen Dank an dieser Stelle!“, so Heege weiter. „Dazu wollte ich gerne Teamfarben, die dem Zeitgeist entsprechen und niemand sonst vorzuweisen hat. Dabei fiel die Wahl auf Schwarz-Rosa, ganz klar inspiriert von Inter Miami, das spiegelt sich ebenfalls im Logo wider.“

Zu einer guten Vereins-Vision gehört ein einprägendes Motto. Hierbei ließ man sich von einem großen Verein aus dem Ruhrgebiet inspirieren und wählte #echtedorfliebe. „Das Motto haben wir bereits im letzten Sommer eingeführt, weil es perfekt zu uns passt. Wir sind Dorfkinder und lieben das. Bei uns riecht es manchmal streng, der Platz ist nicht immer für Tiki Taka geeignet, aber der Zusammenhalt innerhalb der Ortschaft ist großartig und wir möchten nichts anderes“, ist sich Heege sicher.

Die Planungen wurden zunächst mit einer weiteren Mannschaft der Gemeinde vorangetrieben, letztlich teilte diese die Vision aber nicht und wollte eigenständig bleiben. Auch die bisherige Partnerschaft mit der SV Groß Ellershausen wird ab Sommer beendet, absolut freundschaftlich aber, wie Timon Esser, Teammanager Personal betont: „Unsere Freunde aus Groß Ellershausen und wir hatten uns im Jahr 2019 deutlich mehr von einer SG erhofft, leider hat dies beiden Mannschaften nicht die gewünschten Vorteile gebracht, wodurch wir ab Sommer getrennte Wege gehen ohne böses Blut zu hinterlassen.“

Der dritte Mann im Funktionsteam André Oberdiek ist für Sponsoring zuständig und hat dabei bereits beste Kontakte in den vergangenen Jahren aufgebaut. „Mir ist es wichtig, dass Sponsoren auch einen Gegenwert für ihr Engagement erhalten und einen festen Ansprechpartner im Club haben. Es soll ein Benefit-Programm für Sponsoren und Spieler geben, sodass Partnerschaften eine Win-Win Situation für Firmen, wie für unsere SG bedeuten. Unser Fokus liegt klar auf Firmen in unserer direkten Umgebung, so ist beispielsweise die Firma Altergott aus Mengershausen Sponsor für unser Heimtrikot, sowie die Allianz Kunz und Siebert Sponsor für das rosa Auswärtshirt, was für die ein oder andere Diskussion auf den Sportplätzen sorgen wird.“, so Oberdiek.

Trainer der 1. Mannschaft wird Thomas Rusch sein, der bereits beim Bovender SV und SC Weende erfolgreich als Coach unterwegs war. Zudem befände man sich in Gesprächen mit vorwiegend jungen Spielern der Region, um die nächsten Jahre Fußball sicherstellen zu können. „Da wir niemals Geld an Spieler auszahlen werden, gilt es kreative Anreize für junge Leute zu schaffen. Eine gute und schicke Ausstattung, Social Media Aktionen, die in der aktuellen Spielzeit bereits für Gesprächsstoff sorgten, sowie Veranstaltungen abseits des Platzes, sollen dafür sorgen, dass Spieler sich für uns entscheiden. Mag sein, dass manche Vereine aktuell noch besseren Fußball spielen, aber wir sehen schon mal cooler aus“, so Heege. Passend dazu können sich Anhänger des Vereins Fan Artikel in den ausgefallenen Farben beim Partner Fan12 bestellen. „Dadurch erhoffen wir uns noch mehr Identifikation unserer Spieler und Fans mit dem neuen Club, eine gute Werbung in der Freizeit ist es ebenfalls“, ist sich Heege sicher.

Eine 2. Mannschaft wird es für ältere- oder sich im Aufbau befindlichen Spieler ebenfalls geben. Je nachdem wie viele Spieler im endgültigen Kader im Sommer zur Verfügung stehen, entweder als Kleinfeld- oder als Großfeld-Mannschaft in der 3. KK.

Für die Zukunft stehen alle drei Teammanager interessierten Mannschaften aus dem Westen Göttingens oder der Gemeinde Rosdorf zur Verfügung, sollte Interesse bestehen sich der neuen SG anzuschließen. „Wir haben den Namen so ausgesucht, dass eine große Auswahl an Vereinen sich uns anschließen kann, sollte eine eigenständige Fußballmannschaft dort nicht mehr möglich sein“, so Heege abschließend.

« Ältere Beiträge